Danke Jacky

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dann kann ich ja mit meinem Ratgeber beginnen !!


Yeah.. Alles geprüft und zurück bekommen... Tüv bestanden:))

minimale Änderungen noch die ich schnellstens erledigen werde dann kann es endlich los gehen...


Alle in diesem Text geschilderten Ereignisse und Personen auf dieser Website beruhen auf Tatsachen.
Nur ihre Namen und Orte wurden geändert und sind frei erfunden.
Alle Ereignisse haben sich genau so abgespielt und wurden anhand schriftlichen und persönlichen Unterhaltungen nachgeschrieben.
Einige Punkte habe und musste ich bewusst raus lassen, da ich sie nicht zu 100% belegen kann. Alle hier aufgeführten Details sind zu 100% belegbar.
Wir nennen die Hauptperson einfach mal Liebevoll Jacky.
Wobei „Schantall“ hätte sich auch gut angehört aber Jacky finde ich seriöser!!
Obwohl... seriös war wohl ihr ganze Verhalten bis heute nicht..  aber egal wir bleiben bei Jacky

Wer meint hier irgendwelche Personen erkennen oder in zusammenhang bringen zu müssen kann es sich denken.
Werde keinem vorschreiben was er zu denken hat, aber auch keine Antworten darauf geben!

Genug des ganzen Rechtlichen krams.
Auf zum wesentlichen :)

Die wahre Geschichte der Jacky "Schantall" wie auch immer !

Sie hatte Ende Februar 2021, nach ihrem Geburtstag, die Chance noch mal alles klar zu stellen bzw. richtig zu rücken.
Auch hat sie es hier oft genug gelesen und wusste genaustens bescheid.... "Wenn sie sagt sie hätte es nicht gewusst... ist es die Unwahrheit"
Aber natürlich hat sie wie immer "so kennt man sie ja" nichts gemacht. Sie hat so ziemlich alles einfach Feige, Arrogant und Ignorant an sich vorbei gehen lassen.


6 Jahre Verarschung, ausnutzen um gut und einfach durch das Leben zu kommen. Es wird einem alles mögliche vorgespielt um ans eigene Ziel zu kommen. Danach geht man ohne ein Wort des Abschieds oder sonstiges und hinterlässt auch noch einen Scherbenhaufen den wir noch wegkehren oder uns drum kümmern müssen. Warum sollte sie sich auch noch um irgendetwas kümmern oder mal irgendwas was klären? Sie hatte doch alles was sie wollte und brauchte, ist ja auch so prima durch ihre Anfangs und Lehrjahre gekommen !
Das waren verdammt teure und Lehrreiche Jahre für uns. Vor allem Lehrreich wie man sich besser nicht verarschen,ausnutzen oder behandeln lassen sollte. Und das von einer Frau, die auch noch in einer Klinik für Jugendpsychiatrie arbeitet, wo normalerweise Soziales Verhalten großgeschrieben sein sollte. "Keine Ahnung was sie denen beibringen möchte wenn sie selber so ein Verhalten an den Tag legt"
Mit dieser Geschichte "die keine Geschichte sondern eine wahre Begebenheit ist" möchte ich Menschen vor so einer Art aufklären.
Und auch Menschen die sich hier wiederspiegeln können mal die Augen öffnen um es vielleicht besser und/oder anders zu machen.

Aber vielleicht ist es auch alles anders und ich bewerte so was völlig über... vielleicht ist auch ihr Verhalten total normal und man bildet sich alles nur ein.... Wer weis das schon !?
Auch dieser Kommentar kam ja schon von ihr ,das man warscheinlich alles nur überbewerten würde... aber schauen wir mal ob es wirklich so ist...


Vorwort :
6 Jahre Leben mit  der angehenden Schwiegertochter.
Wobei die ersten 1,5 Jahre bis zur ersten Trennung in Ordnung waren. Danach fing das Desaster eigentlich erst an.
Ein kleiner Auszug aus meinem Chatverlauf von 2014 bis heute, ich sammele ja fast alles.
Das Leben von Anfang bis zum bitteren Ende.
6 Jahre verrücktes, schönes, lustiges Leben und auch Sachen die man erst viel zu spät bemerkt wie Menschen ticken und was in den Köpfen vorgeht oder auch nicht vorgeht.  
Und dann das wunderbare komische Finale Ende
Auch warum ich mich zum Schluss ihr gegenüber so Verhalten und agiert habe.
Wenn man mal alles Revue passieren läst, denkt man eigentlich nur darüber nach warum man sich so lange hat an der Nase herum führen und veräppeln lassen hat.
Und dann geht  sie, ohne auch nur ein Wort, ohne Abschied, hinterlässt einen Scherbenhaufen den ich und meine Familie noch weg sorgen dürfen.
Aber wenn man was sagt ist es auch nicht richtig.
Und Antworten auf Fragen, natürlich nicht.
Warum sollte sie sich auch damit auseinander setzen?
Sie konnte in jungen Jahren gut damit leben, jetzt braucht sie keinen mehr und dann kann man diese Menschen auch schnell mal in den hintern treten.
Es wird feige drum herum geredet, man wird belogen, verarscht, hin gehalten und sie stellt sich auf dumm…. Wenn man dazu was sagt.
Wenn die Liebe aus ist, dann ist es so, auch wenn man sich dann trennt ist das völlig OK und in Ordnung.
Aber verhält man sich dann so?? Behandelt man diese Menschen dann so wie den letzten Dreck??
Und wenn man bedenkt das es um nichts anderes geht als einen normalen Abschied und vielleicht mal die offenen Sachen ordentlich zu erledigen und zu beenden.......

Selbst das bekam sie nicht umgesetzt. Oder wollte nicht !

Aber sie selber hat es geschafft das man so über sie denken und eigentlich so ziemlich alles anzweifeln muss, wenn man mal die ganze Zeit Revue passieren lässt...

Keine Ahnung warum wir so verdammt hohe Erwartungen wie Verabschieden oder so an sie gestellt haben...  war echt total verrückt und blöde von uns... Sorry dafür!




Fortsetzung folgt....











 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü